Meldung vom 05.10.2009:

Der Schulbetrieb ist wieder aufgenommen.
Die besonderen Hygienemaßnahmen bleiben weiter bestehen.

Meldung vom 28.09.2009:

Der Leiter der Abteilung Öffentliches Gesundheitswesen – Staatliches Gesundheitsamt im Landratsamt München - ordnet anlässlich des Ausbruchgeschehens (Neue Influenza A/H1N1) die Schließung des Gymnasiums Pullach bis einschließlich Sonntag, den 4. Oktober 2009, an.
Zweck dieser Präventionsmaßnahme ist eine Unterbrechung der Infektionskette.
Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler und deren Eltern, mit dieser Entscheidung verantwortungsbewusst umzugehen, damit das angestrebte Ziel möglichst effizient erreicht werden kann.
Auch für Vereine ist das Schulgebäude diese Woche nicht zu nutzen.
Informieren Sie sich bitte über das weitere Geschehen ab Donnerstag, 01. 10. 09, wieder hier, auf der Homepage unserer Schule.
Allen Kranken wünschen wir weiterhin herzlich gute Besserung.

Renate Einzel-Bergmann
Oberstudiendirektorin
Schulleiterin



Zur selbständigen häuslichen Tätigkeit findet man für einige Fächer und Jahrgangsstufen z. B. auf den Seiten des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) Tests und Material (Reiter "Vergleichsarbeiten/Prüfungen"). Insbesondere die Jahrgangsstufen, die diese Woche Jahrgangsstufentests geschrieben hätten und die Abschlussjahrgangsstufen finden dort alte (und nach Testtag sogar aktuelle) Prüfungen (z. T. mit Lösungen). Aber auch Grundwissenstests u.ä. (selbst anderer Schularten) können zu Übungszwecken hervorragend herangezogen werden.
[Anmerkung: Der Server des ISB ist z. Zt. ab und zu überlastet - man müsste die Seite dann zu einem späteren Zeitpunkt erneut aufrufen.]

Meldungen vom 17.9. und 25.09.2009:

Das Gesundheitsamt hat uns gestern, 24. 09. 09, mitgeteilt, dass es 29 bestätigte Fälle von „Schweinegrippe“ an unserer Schule gibt.
Es wird abgewartet, ob sich diese Zahl über das Wochenende signifikant verändert. Anfang der kommenden Woche wird die Gesundheitsbehörde eine Bewertung der Lage vornehmen und der Schulleitung mitteilen, ob weitergehende Maßnahmen als bisher angeordnet werden müssen.
Grundsätzlich sollten aber alle Hygienemaßnahmen ergreifen (Hände waschen, Hände vom Gesicht fernhalten etc.). Alle Schülereltern haben über ihre Kinder dazu ein Merkblatt „Hygieneempfehlungen“ erhalten, das auch per Newsletter versandt wurde und zusätzlich hier zum Download bereitsteht.
Die Lehrkräfte haben die Hygienemaßnahmen bereits am ersten Schultag in den Klassen angesprochen. Die Schultoiletten sind mit Seifenspendern ausgestattet und die Putzfirma ist entsprechend den Empfehlungen des Gesundheitsamts beauftragt, Handläufe, Türklinken u.ä. zusätzlich zur normalen täglichen Reinigung mit Desinfektionsmittel zu reinigen.
Bestätigte Krankheitsfälle sind unbedingt der Schule zu melden. Erkrankte Kinder sollen bis zum Abklingen der Symptome (ein Tag Fieberfreiheit!) zuhause bleiben.