Hans-Keis-Str. 61
82049 Pullach i. Isartal
Tel: (089) 749 753 - 0
Fax: (089) 749 753 - 299
sekretariat@opg-pullach.de
Hans-Keis-Str. 61 | 82049 Pullach i. Isartal | Tel (089) 749 753 - 0 | Fax (089) 749 753 - 299 | sekretariat@opg-pullach.de

Lockdown = Alles zu?

Nicht unbedingt! Für die SchülerInnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe war ein Platz im Raumschiff reserviert. Am Rosenmontag, den 15. Februar 2021, starteten die mutigen Abenteurer gemeinsam zum Faschingsplaneten FASTNA, um dort die größte Faschingsparty der Galaxis zu feiern. Doch der Weg dorthin war weit. Darum galt es, vorher einige kleine Challenge-Planeten zu bereisen und die dortigen Herausforderungen zu meistern. Dafür waren voller Körpereinsatz und Kreativität gefragt. Doch die SchülerInnen des OPG stellten sich mutig den Herausforderungen und so konnten die acht voll besetzten  Raumschiffe Apollo 11, Enterprise, Galaktika, Milleniumfalke, Orion, Supersternenzerstörer, Tardis und Voloronenschiff pünktlich und nach einem ordentlichen Countdown ins All starten. Selbstverständlich hatten alle Astronauten auch genügend Astronautennahrung zur Stärkung in Form eines Krapfens dabei und waren auch schon für die große Faschingsparty angemessen ver- bzw. gekleidet (Rechts: der Zuckerwürfelkrieger Hendrik Mühlenbein).

Der Charityrun 2019 ist vorbei und die Planungen für den nächsten haben bereits begonnen!
Als krönenden Abschluss hat sich das P-Seminar Eventmanagement mit Monika König-Weise, der Mitbegründerin der Stiftung Weise Zukunft getroffen, um einen Scheck mit der Spendensumme von 600€ zu übergeben.

Bei der Stiftung Weise Zukunft wird die Spende dazu benutzt Kindern, Jugendlichen und Studenten zu helfen, die sich in einkommensschwachen, benachteiligten oder von Armut betroffenen Familien befinden. Vielen Dank noch einmal an die großzügig spendenden Eltern, die dies möglich gemacht haben.

 

Bis zum nächsten Mal,
Ihr P-Seminar Eventmanagement

Am 25. Oktober war es wieder so weit, der Charity-Run stand vor der Tür. Das P-Seminar Eventmanagement hatte den Lauf, wie, in den Jahren zuvor schon akribisch geplant und vorbereitet. Um acht Uhr stand alles bereit für die ersten Läufer der 5-ten Klassen: Semmeln und Brezen waren geschmiert, die Strecke abgesperrt und alle Organisatoren sowie das Sport-Additum der Q11 und die Sanitäter hatten ihre Positionen für den Lauftag eingenommen.

Go to top