Am Otfried-Preußler-Gymnasium Pullach blieben am 02. Juni die Klassenzimmer der 8. Jahrgangsstufe für den guten Zweck leer.
In Pullach und Umgebung tauschten die Schülerinnen und Schüler am Sozialen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz und spendeten ihren Lohn für Gleichaltrige in der Ukraine sowie in Südosteuropa und Jordanien.

 

Die Schülerinnen und Schüler des Otfried-Preußler-Gymnasiums Pullach beteiligen sich am Sozialen Tag, der jugendlich geführten Hilfsorganisation „Schüler Helfen Leben“. Bei diesem deutschlandweiten Projekt tauschen die Schüler*innen einen Tag lang die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz. Mit den erarbeiteten Geldern werden Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche in der Ukraine, in Südosteuropa und im Kontext des Syrien-Konflikts unterstützt.

 

Die Schüler*innen setzen sich am Sozialen Tag für Gleichaltrige ein, erfahren, wie schon ihr kleiner Beitrag Gesellschaft gestaltet und bekommen nebenbei die Möglichkeit, in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern.

 

Mehr Informationen zum Projekt „Schüler Helfen Leben“ sind unter www.projekte.sozialertag.de zu finden.